Ludgerischule Billerbeck
     Kath. Grundschule

admin

Aktualisierung Notbetreuung (Erlass Schulschließungen vom 13.3.2020)

Näheres zu den Persongruppen, für deren Kinder ausschließlich eine Notbetreuung eingerichtet werden kann, finden Sie unter folgendem Link (Erlass vom 13.3.2020 des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales):

200313_erlass_schulschliessungen 1

Weitere Informationen zur konkreten Umsetzung an unserer Grundschule und OGS werden wir noch am Wochenende auf der Homepage veröffentlichen.

Melden Sie Ihre Bedarfe zur Notbetreuung gerne schon jetzt unter Sekretariat@gru-bi.de.

Infos auf den Seiten des Schulministeriums

Unter dem folgenden Link finden Sie allgemeine Informationen des Schulministeriums NRW:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html

 

Hier finden sich Links zu Übersetzungen der Elternbriefe in die Sprachen:

Arabisch:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Presseinformation_13_03_Arabisch.pdf

Russisch:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Presseinformation_13_03_Russisch.pdf

Rumänisch:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Presseinformation_13_03_Rumaenisch.pdf

Türkisch:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Presseinformation_13_03_Tuerkisch.pdf

Aktualisierung Schulbusverkehr und Notbetreuung

Der Schulbusverkehr wird am Montag und Dienstag zunächst wie gewohnt starten. Für Schulbusfahrten ab Mittwoch wird der Bedarf möglichst bereits am Montag erfasst. Bitte bei Bedarf schon am Wochenende Kontakt per Email (Sekretariat@gru-bi.de) aufnehmen oder ab Montag früh im Sekretariat unserer Schule (02543/25770).

Die Erläuterungen zur Notbetreuung werden wie folgt ergänzt:

In enger Absprache mit unserer OGS werden wir daher ab Mittwoch eine Notbetreuung für alle Eltern in unverzichtbaren Funktionsbereichen organisieren. Wir werden für die Planung und Organisation entsprechende Abfrage-Formulare vorbereiten, die wir ab Montag Vormittags im Schulsekretariat bereithalten. Für die Notbetreuung sollten folgende Voraussetzungen zutreffen: Die Eltern arbeiten in einem Bereich, der für die Aufrechterhaltung der wichtigen Infrastrukturen notwendig ist und die Eltern können keine Alternativbetreuung ihrer Kinder organisieren. Zu den Arbeitsbereichen gehören z.B. der Gesundheitsbereich (u.a. Kliniken, Pflege, Unternehmen für Medizinprodukte, Ärzte), Versorgung (Energie, Wasser, Lebensmittel, Arznei), Justiz, Polizei, Feuerwehr, Erzieherinnen und Erzieher etc. In einer weiteren SchulMail wird das Schulministerium Voraussetzungen und das weitere Vorgehen noch näher erläutern.

Falls Sie zu einer der betroffenen Berufsgruppen gehören und Betreuungsbedarf haben, melden Sie sich gerne zeitnah ab sofort über die E-Mail-Adresse sekretariat@gru-bi.de, ab Montag auch telefonisch unter 02543/25770 bei Frau Rathmann.

Ruhen des Unterrichts ab Montag, 16.03.2020

Liebe Eltern,

an dieser Stelle möchte ich Sie über wesentliche Inhalte der SchulMail des MSB NRW vom 13.03.2020 informieren:

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit erhalten Sie weitere Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus im Schulbereich.


1. Ruhen des Unterrichts ab Montag bis zum Beginn der Osterferien
Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen werden zum 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. Dies bedeutet, dass bereits am Montag der Unterricht in den Schulen ruht.

ÜBERGANGSREGELUNG: Damit die Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken. Die Schulen stellen an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sicher. 

Wir werden daher am Montag, 16.03.2020 alle Kinder, die von ihren Eltern geschickt werden, damit diese Betreuung organisieren können, an beiden Standorten ab 7.55 Uhr betreuen. Die schulische Betreuung würde bis 11.40 Uhr angeboten. Danach bietet die OGS, wie gewohnt bis zum Ende der OGS-Zeit Betreuung an. Die Kinder beider Standorte, die Montag zur Betreuung ab 7.55 Uhr zu uns kommen und nicht in der OGS angemeldet sind, können um 11.40 Uhr am Standort Johannis abgeholt werden. Falls eine längere Betreuung  auch für diese Kinder  benötigt wird, melden Sie sich bitte Montag früh im Sekretariat, damit wir eine solche Betreuung organisieren können.

Der Schulbusverkehr wird ab Montag eingestellt. Falls ein Transport durch Bus oder Taxi für Buskinder am Montag und Dienstag benötigt wird, melden Sie sich gerne – auch am Wochenende – bei der Stadt Billerbeck unter dem Bereitschaftstelefon: 02543/7340.

Die SchulMail schreibt im Weiteren Folgendes:

2. Not-Betreuungsangebot
Die Einstellung des Schulbetriebes darf nicht dazu führen, dass Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen – insbesondere im Gesundheitswesen – arbeiten, wegen der Betreuung ihrer Kinder im Dienst ausfallen. Deshalb muss in den Schulen während der gesamten Zeit des Unterrichtsausfalls ein entsprechendes Betreuungsangebot vorbereitet werden. Hiervon werden insbesondere die Kinder in den Klassen 1 bis 6 erfasst.

In enger Absprache mit unserer OGS werden wir daher ab Mittwoch eine Notbetreuung für alle Eltern in unverzichtbaren Funktionsbereichen organisieren. Wir werden für die Planung und Organisation entsprechende Abfrage-Formulare vorbereiten, die wir ab Montag Vormittag im Schulsekretariat bereithalten. Falls Sie zu einer der betroffenen Berufsgruppen gehören und Betreuungsbedarf haben, melden Sie sich bitte zeitnah ab sofort über die E-Mail-Adresse sekretariat@gru-bi.de, ab Montag gerne auch telefonisch unter 02543/25770 bei Frau Rathmann.

Der Jekits-Unterricht findet bis auf Weiteres nicht statt und auch die Theater-AG am Mittwoch fällt bis auf Weiteres aus.

Ich danke Ihnen von Herzen für Ihre Geduld und Ihr Verständnis und wünsche Ihnen und Ihren Familien in dieser außergewöhnlichen Zeit starke Nerven, Zuversicht, Gottes Segen und vor allem Gesundheit!

Wir werden unsere Homepage fortlaufend aktualisieren, wenn sich Neuerungen und Änderungen ergeben sollten!

Es grüßt Sie herzlichst

Beate Balzer

 

Entscheidung über Schulschließungen steht noch aus

Seit gestern werden von Bundesregierung und den Landesregierungen auch mögliche präventive Schul- und Kitaschließungen bis zu den Osterferien in den Blick genommen. Es ist zurzeit stündlich mit einer Entscheidung darüber zu rechnen. Wir werden Sie über unsere Homepage und über die Klassenpflegschaftsvorsitzenden zu den Aktualitäten, die unsere Schule betreffen auf dem Laufenden halten. Vorsichtshalber werden wir Ihren Kindern heute schon die Bücher für die Fächer Mathematik und Deutsch mitgegeben.
Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung und Ihre Flexibilität in diesen gerade sehr unsteten Zeiten. Ich wünsche uns allen Geduld, Ruhe und Zuversicht in der für uns außergewöhnlichen Situation.
Bleiben Sie gesund!

Bitte um Unterstützung und Information zum Schulbetrieb in Zeiten des Corona-Virus

Liebe Eltern,

seit der letzten Woche  ist eine Ausbreitung des Corona-Virus auch im Kreis Coesfeld zu beobachten.
Wegen der zahlreichen Kontakte in Gemeinschaftseinrichtungen spielen gerade Kinder und Jugendliche bei der Weiterverbreitung einer Infektion eine besondere Rolle. Neben den allgemeinen Hygienemaßnahmen sind alle Schulen angehalten, besondere Schutzmaßnahmen zu treffen, um die Ausbreitung des neuen Coronavirus nach Möglichkeit zu verlangsamen. 

Gleichzeitig möchten wir den Schulbetrieb so normal wie möglich weiterführen.

An dieser Stelle möchten wir um Ihre Unterstützung bitten, um die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung möglichst gering zu halten:

Bitte schicken Sie Ihr Kind nicht krank in die Schule und nehmen bei konkreten grippeähnlichen Symptomen telefonisch Kontakt mit Ihrem Hausarzt auf. Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr erkranktes Kind ausreichend Zeit hat,  um eine Erkältung, Magen-Darm-Grippe etc. gründlich auszukurieren und schicken Sie es nicht zu früh wieder in die Schule. In den letzten Tagen mussten wir mehrfach scheinbar genesene Kinder von ihren Eltern abholen lassen, da es den Kindern erneut sehr schlecht ging und sie noch nicht fit genug für den Schulbesuch waren.

Wir bitten um Verständnis, dass wir ggf. einige Schulveranstaltungen außerhalb des Unterrichts absagen müssen. Informationen erhalten Ihre Kinder und Sie über die bekannten Kommunikationswege (Info durch Lehrerinnen, Elternbriefe und unsere Homepage). 

Die ab dem 23. März 2020 geplanten Elternsprechtage für die Klassen 1 bis 3 werden wir entweder verschieben oder als Telefonsprechtage durchführen. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie noch in einem Elternbrief in der kommenden Woche!

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung und Ihre Flexibilität in diesen gerade sehr unsteten Zeiten. Ich wünsche uns allen Geduld, Ruhe und Zuversicht in der für uns außergewöhnlichen Situation.

Beate Balzer (Schulleiterin)

 

 

MiniMINT Projekt in vollem Gange

MiniMINT heißt das MINT-Projekt des Kreises Coesfeld, das Kinder im Übergang von der Kindertagesstätte zur Grundschule gemeinsam zum naturwissenschaftlichen-technischen Forschen anregt und das alljährlich an unserer Schule durchgeführt wird.

Im Mittelpunkt stehen wie immer Experimente aus den Bereichen „Mechanik“ und „Akustik“. Können Würfel rollen, wie funktioniert der Sprachschlauch oder kann eine Kugel etwa auch bergauf kullern? Diesen spannenden Fragen gehen die zukünftigen Schulkinder aus den Billerbecker Kitas zusammen mit den Drittklässlern unserer Schule seit einer Woche nach. Das ist richtig interessant und macht jede Menge Spaß, sind sich die Kinder einig.

Tatsächlich – Kugeln können auf diesen Stangen bergauf rollen!
Wie hoch ist die Reibungskraft der verschiedenen Klötze?
Der längste Weg – Wer lässt die Kugel möglichst lange rollen?

Absage der Schulkonferenz am 18. März 2020

Absage der Schulkonferenz
am 18. März 2020 um 19:30 Uhr

in der Aula des Johannisgebäudes, Zum Alten Hof 1.


Sehr geehrte Mitglieder der Schulkonferenz,
aufgrund der Empfehlung des Schulministeriums bis zu den Osterferien zunächst von schulischen Veranstaltungen außerhalb des Unterrichts abzusehen, fällt die für kommenden Mittwoch geplante Schulkonferenz aus und wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Ich bitte um Ihr Verständnis und verbleibe mit freundlichen Grüßen



Beate Balzer (Schulleiterin)

JeKits-Schnupperstunde am 16. März 2020 entfällt!

Liebe Eltern der 2. Klassen,
aufgrund der Empfehlung des Schulministeriums bis zu den Osterferien zunächst von schulischen Veranstaltungen außerhalb des Unterrichts abzusehen, fällt das für Montag, den 16.3.2020 von 12.45 – 14.15 Uhr angedachte JEKITS-Vorspiel inklusive Schnupperstunde für die Kinder des 2. Schuljahres aus!
Wir bitten um Ihr Verständnis und hoffen, dass wir die Veranstaltung in absehbarer Zeit nachholen können!

Beate Balzer (Schulleiterin)

 

Klassenwünsche 2020 werden wahr

Förderverein überreicht 100 € an die Erstklässler

Heute überreichte Katja Frerick vom Förderverein der Ludgerischule Billerbeck den Klassensprecherinnen und Klassensprechern der Klassen 1a, 1b und 1c je einen großformatigen 100 € Schein. Mit diesem Geld können sich die Erstklässler konkrete Wünsche für die Klassengemeinschaft zeitnah erfüllen. 

Der Förderverein belohnt wie jedes Jahr das Engagement der Kinder unserer Grundschule, indem die Erstklässler jedes Jahr diesen Zuschuss zur Klassenklasse erhalten.

 

Seit vielen Jahren wird von einem Team um Günter Idelmann mit Beteiligung der Schülerinnen und Schüler die „Sonnenblumenaktion“ durchgeführt. Im Frühjahr werden dazu Sonnenblumensamen in ca. 4000 Blumentöpfe gepflanzt. Diese werden dann bis zum Ende der Sommerferien in einer Billerbecker Gärtnerei gepflegt und gegossen, ehe die Kinder nach den Sommerferien von Haus zu Haus ziehen und die Sonnenblumen gegen eine Spende zugunsten der Partnerschule Escola Dom Edilberto in Salvador/ Brasilien und des Fördervereins unserer Schule anbieten.

Dietlinde Dierksmeier schilderte den Klassensprecherinnen und Klassensprechern des 1. Schuljahres heute sehr anschaulich die Lebensbedingungen der Kinder in Brasilien und zählte viele Dinge auf, die durch unsere Unterstützung für die Kinder in Brasilien ermöglicht werden. An erster Stelle steht dabei der Schulbesuch. Ohne unsere Unterstützung könnten die Kinder keine Schule besuchen. So erfuhren die Kinder einiges aus dem Leben unserer „Escola Amiga“ (Schule der Freundschaft). So bezeichnen die Kinder in Brasilien uns als ihre Partnerschule. 

 

Unser Foto zeigt in der hinteren Reihe von links nach rechts Konrektorin Anne Bölte, Günter Idelmann (Sonnenblumenaktion), Schulleiterin Beate Balzer, Dietlinde Dierksmeier (für die Partnerschule Dom Edilberto) und Katja Frerick (Förderverein) sowie in der vorderen Reihe die Klassensprecherinnen und Klassensprecher der Klassen 1a, 1b und 1c.